Samstag, 23. April 2016

After passion ~ Anna Todd

Das Cover

Das Cover ist ein echter Hingucker. Es ist in Grau und Schwarz gehalten. Hier kann man Rückschlüsse auf Tessas Leben ziehen. Ein Farbtupfer ist das Wort "Passion". Es ist in einem kräftigen Pink geschrieben. Für mich steht es für die Leidenschaft, die Hardin in Tessas Leben bringt.

Der Schreibstil

Tja, was soll ich sagen??? Ich habe die Bücher einfach verschlungen. Ich war so gefesselt, dass ich von meiner Außenwelt nicht mehr wirklich viel mitbekommen habe. Ich konnte auch nach Beenden des Buches nicht aufhören, sodass ich mir noch schnell die anderen 3 Teile besorgt habe. :-)
Der Schreibstil ist total packend. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass mich so in seinen Bann gezogen hat. 

Der Inhalt

Tessa hat es endlich geschafft. Ihr Leben läuft absolut nach ihrem Plan. Sie hat einen süßen Freund, eine etwas unterkühlte Mutter, die sie aber in allem unterstützt und sie kann endlich an die Uni gehen, von der sie immer geträumt hat. Kurz: Tessa ist ein absoluter Kontrollfreak. Sie hat in ihrem Leben wirklich einfach alles geplant und durchdacht. Selbst Noah, ihr ein Jahr jüngerer Freund, hat sie fest im Griff, denn auch er soll nach seinem Abschluss an die Washington Central University (WCU) wechseln. Doch ihr erster Tag an der WCU wird ein Wendepunkt in Tessas Leben sein. Denn dort begegnet sie zum ersten Mal Hardin. Und irgendwie zieht er Tessa schon beim ersten Blick in den Bann. Er ist zwar so absolut nicht ihr Typ und er sieht gefährlich aus mit seinen Tattoos und Piercings, aber irgendetwas hat er. Und umso mehr sie mit diesem überheblichen und unhöflichen Bad Boy zu tun hat, umso mehr treibt er sich in ihren Gedanken rum.


Das Fazit

Die Geschichte um Tessa und Hardin ist SO toll!!! Wie schon gesagt, ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Ich war bestimmt auch genauso fasziniert von Hardin wie Tessa. Hardin hat mir von Anfang an gefallen und ich konnte Tessa absolut verstehen, wieso ihr Hardin so unter die Haut geht. Allerdings habe ich etwas gebraucht, um mit Tessa warm zu werden. Sie war mir einfach zu naiv und zu hoffnungslos romantisch. Man hat durchaus gemerkt, dass sie nach und nach an Biss gewonnen hat, trotzdem ging sie mir fast das ganze erste Buch ziemlich auf die Nerven. Aber ich denke dafür kann sie nicht mal was, da sie ja vorher eher in einer Seifenblase gelebt hat und jetzt endlich mal im Leben angekommen ist - wo sie gleich mit vielen, vielen Problemen konfrontiert wird. 
Das Buch hatte auch die nötige Spannung und es kam immer wieder eine unerwartete Wendung. Manchmal wollte man einfach nur schreien und weinen und dann wieder lachen und seufzen. Es ist ein Gesamtpaket aller möglichen Emotionen, die ein Mensch fühlen kann. Ich bin mir sicher! :-)
Ich kann immer nur wieder sagen: LEST ES!!! Wirklich!!! Es ist einfach der Wahnsinn, was uns Anna Todd hier gezaubert hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen