Sonntag, 15. November 2015

The Last Desire - Verlassen ~ Nina Hirschlehner

Die Autorin

Nina Hirschlehner: 1995 in Oberösterreich geboren, machte sie 2014 ihren Abschluss an der HLW Steyr mit dem Schwerpunkt Design und Produktinnovation. Neben dem Malen und dem Lernen von Sprachen ist das Schreiben schon seit ihrer Kindheit eines ihrer größten Hobbies. 

Das Cover
Bildquelle

Also, wenn das Cover mal nicht der absolute Wahnsinn ist.... Ich bin absolut verliebt. Auf dem Cover seht ihr Cat. Wenn man das Buch gelesen hat,weiß man wie passend das Cover eigentlich ist. Ich seh es so: Cat kehrt ihrem alten Leben den Rücken zu und stellt sich mutig ihrem neuen Leben (dargstellt durch das Schloss, das ihr auf dem Cover seht). Das abgebildeten Schloss ist ein Vampirinternat, in dem sich der Großteil der Geschichte abspielt. Was mich an dem Cover eigentlich am meisten fasziniert ist diese unglaubliche Farbe. Das Cover ist in diesem wunderbaren Dunkelblau gehalten. Genauso stelle ich mir Andys Augen vor. Einfach traumhaft. *.* Auch das Symbol (ich habe es ehrlich gesagt erst auf den 2. Blick gesehen), das ihr seht, ist ein wichtiger Hinweis auf die Geschichte. Es steht für die hoheitlichen Gaben (Krone), die der eine oder andere Vampir (Zähne) im Buch beherrscht. ;-)

Der Schreibstil

Ich kann es nur immer wieder sagen: Nina schreibt unglaublich toll. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem die Protas so tiefgründig beschrieben sind. Nach den ersten paar Seiten lesen, denkt man wirklich, man kennt die Figuren schon seit Monaten. 
Wie bei "Das Geheimnis der Flammen" wechselt man auch hier in den Perspektiven. Als Leser kann man sich aber leicht darauf einstellen, da die Abschnitte immer die entsprechenden Namen als Überschrift haben. Es stört auch in keinster Weise den Lesefluss, wie man das vielleicht aus anderen Büchern kennt. Ninas leichter und fesselnder Schreibstil trägt sein Übriges dazu bei, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte. Der Verlauf der Geschichte ist auch total aufregend... ich glaube Nina sitzt beim Schreiben öfter mal da und ruft: "Denkste! :-P" Wäre ja auch langweilig, wenn man erahnen kann, was als nächstes passiert. :-D

Der Inhalt

Andrew Vega, Cathleen E. Parker und Isobell Samuals sind beste Freunde seitdem sie denken können. Andy bekommen die 2 Mädchen aber nur noch selten zu sehen seitdem er auf ein Internat gewechselt ist. Angeblich soll es für hochbegabte Schüler sein. Cat hat volles Verständnis für Andy, dass er sich diese Chance nicht entgehen lässt. Isobell hat da mehr dran zu knabbern, denn sie ist ziemlich verliebt in Andy. Das wissen auch alle, außer Andy. Der hat nur Augen für Cat, die sich aber ganz und gar nicht eingestehen will, dass es ihr nicht anders geht als Isobell. Cats Leben ist also mit ganz normalen Teenagerproblemen gefüllt: eifersüchtige beste Freundin und eifersüchtiger Freund. Und alles dreht sich um den tollsten Nachbarsjungen der Welt. Wenn genau der nur  nicht ein dunkles Geheimnis mit sich rumtragen würde, dass Cats Leben komplett aus den Fugen geraten lässt. Andys Verliebtheit bringt Cat in ziemliche Schwierigkeiten. Andy und sein gruseliger Laborpartner Mo arbeiten an einem Mittel Menschen in Vampire zu verwandeln. Mo ist der Meinung, dass Cat das perfekte Versuchskaninchen ist, wobei ihre Familiengeschichte eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Er versucht Andy dazu zu bringen, ihr das Mittel zu geben, denn so könnten die beiden für immer zusammen sein. Andy will das Cat natürlich nicht antun und versucht Mo daran zu hindern. Mo schafft es aber mit Hilfe seiner Gabe, sein Experiment an Cat zu probieren. Mit Erfolg... Vampirin über Nacht.

Das Fazit

Schon der Anfang des Buches hat mich fasziniert. Man startet mit einem Einblick in Andys Vergangenheit. Danach wollte ich einfach nur noch wissen, was da passiert ist. In Andy habe ich mich ziemlich schnell verguckt. Obwohl ich ihm manchmal echt einfach das Buch vor die Nase knallen wollte. Er glaubt ziemlich stark an das Gute in seinen Mitmenschen, was ihn manchmal ziemlich naiv wirken lässt. Cat ist zu Beginn noch einen Zacken schärfer was das angeht. Vor allem gegenüber ihrer "besten Freundin" Isobell. Die habe ich von Anfang an absolut nicht leiden können. So eine schreckliche Person. Also wenn man so eine Freundin hat, dann braucht man echt keine Feinde! Ich finde es toll wie Cat sich innerhalb des Buches entwickelt. Sie wird tougher und stellt sich mutig ihrem neuen Leben als Vampirin. Mit Cat konnte ich mich ziemlich schnell identifizieren. Ich bin gespannt, wie es im 2. Teil weiter geht und vor allem für wen sie sich entscheidet: Andy oder sein nicht zu verachtender Bruder Jesse. *hottie-alarm*sabber* :-D
Das Buch ist ein mehr als gelungener Auftakt für die 10-teilige Reihe! Ich freue mich, dass es so viele Bücher geben wird, denn das heißt 10 Bücher voller Andy. Zumindest hoffe ich das, denn Nina hat ihr erstes Buch der Reihe mit einem ziemlich, ziemlich, ziiiiiiiiemlich bösen Cliffhanger beendet!

Ich könnte hier noch Stunden weiter schwärmen. Das Buch ist ein absolutes Herzbuch geworden! Ich liebe es wirklich! Das hat vielleicht auch viel mit Andy zu tun. :-D

Ihr müsst es unbedingt lesen!!!! 
Ich gebe "The Last Desire - Verlassen" von Nina Hirschlehner 10 von 5 verliebte Federblüten!!!!

LG Eure A. :-* <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen