Donnerstag, 8. Oktober 2015

Vom Glück geküsst (Tales of Chicago) - Mila Summers (Rezi Jasmin)

"Als der alljährliche Wohltätigkeitsball der Firma ihres verstorbenen Vaters naht, hofft Drew, über eine Datingseite im Internet endlich den richtigen Mann fürs Leben zu finden. Seit Jahren wird sie von ihrer Stiefmutter Estelle und ihren Stiefschwestern Ashley und Madison bevormundet, verhöhnt und gedemütigt. Ihr letzter Hoffnungsschimmer ist die Suche nach der ganz großen Liebe. Nach mehr oder minder katastrophalen Verabredungen lernt sie unverhofft Brian kennen, der ihr Prinz Charming werden könnte. Oder etwa doch nicht?"

Die Autorin 

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer Geschichten.

Das Cover



Ich finde die Farben des Covers mega schön und vorallem ist auch hier wieder die Skyline von Chicago zu finden. Wer ganz genau hinschaut sieht auch Cinderella und ihren Prinzen. <3 


Der Schreibstil

Mila verzaubert mit ihrem Schreibstil immer wieder aufs Neue. Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr weglegen. 


Der Inhalt

Im Leben ihrer Freundin Stacy läuft es perfekt, doch bei ihr scheint sich das Happy End immer noch nicht anzukündigen. Drew wird seit dem Tod ihrer Mutter von ihrer Stiefmutter und deren Töchter tyrannisiert. Leider hat sie noch keinen Weg gefunden sich zu wehren. Ihre Stiefmutter Estelle hat einfach zu viel in der Hand gegen sie. Als sie grad auf einem mentalen Tiefpunkt ist, lernt sie Brian kennen. Könnte er Prinz Charming sein? 


Das Fazit 

Wie auch schon "Küss mich wach" hat mich "Vom Glück geküsst" vom ersten Wort an begeistert. :) 
Ich liebe die Figuren und ihre liebevolle Gestaltung. Allerdings hatte Drew manchmal echt ein Brett vorm Kopf. Ich hätte mir gewünscht, dass sie spätestens nach dem Auftritt ihrer ganz persönlichen guten Fee. Aber am Ende gibt es ein wundervolles Happy End. Ich liebe diese tolle, moderne Cinderellastory. <3 


"Vom Glück geküsst" bekommt von mir 5 von 5 Federblüten. <3

Liebe Grüße
Eure J :*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen