Freitag, 14. August 2015

Küss mich wach ( Tales of Chicago ) - Mila Summers (Rezi Jasmin)

"Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt… "


Wir durften 'Küss mich wach' vorablesen und zeigen euch nun heute,pünktlich zum Erscheinungsdatum, unsere Rezi. 


Die Autorin

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer Geschichten.

Das Cover





Das Cover erinnert an ein modernes Dornröschen, das gern wach geküsst werden möchte. Und die Farben *-* -> sooooo schön pink *-*


Der Schreibstil

Die liebe Mila hat einen echt mitreißenden Schreibstil. Ich konnte es gar nicht mehr weglegen und hab so mit Stacy mitgefiebert. Spannend von Anfang bis Ende. :-) 

Der Inhalt

Stacy lebt bei ihrer Tante Anne in einem verschlafenen Vorort. Sie möchte allerdings gern die Welt sehen und beschließt daher nach Chicago zu trampen. Natürlich läuft es am Anfang nicht so wie geplant und sie ist schon kurz davor ihre Reise abzubrechen. Als sie dann nach einem Zwischenstop, endlich die letzten 200 Meilen in Angriff nehmen möchte, steigt sie bei einem Typen namens Mitch ein. Dieser macht ihr kurz vor Chicago dann ein ziemlich unmoralisches Angebot. 

Fazit

Ich fands klasse. Ich bin ja eigentlich mehr so der Fantasyleser, aber dieses Buch ist echt super. Die Charaktere sind echt auf ihre Weise einzigartig und Mitch hat auch einfach einen tollen Humor. :) 
Es war klar, dass die Beziehung der beiden nicht sofort klappen kann. Irgendwas musste kommen. Sonst wäre es ja auch langweilig. 
Allerdings hätte ich am Ende lieber noch etwas detailierter gewusst, wie es bei Stacy und Mitch so weiterging. Mila hat mir aber versichert, dass auch im nächsten Teil Stacy und Mitch eine Nebenrolle spielen werden. 

Alles in allem bin ich der Meinung, dass Küss mich wach super für den Urlaub oder einfach mal zum Abschalten geeignet ist. Ein leichtes Sommerbuch, das aber auch jede Menge Lacher hervorruft und die Laune hebt. :)

Milas Debütroman bekommt von mir 4 von 5 Federblüten :-) 

Liebe Grüße
Eure J :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen