Montag, 13. Juli 2015

Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer - George R. R. Martin (Rezi Jasmin)

"Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!"



Der Autor

George R. R. Martin, geb. 1948 in Bayonne/New Jersey, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie 'Twilight Zone', ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos 'Das Lied von Eis und Feuer' wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.



Das Cover





Das Cover ist an sich sehr einfach gehalten. Es zeigt das Wappen und ie Farben von Winterfell. Also perfekt zur Geschichte.



Der Schreibstil

George R. R. Martin hat einen schönen Schreibstil und beschreibt Charaktere auf eine Art, die seines Gleichen sucht. Allerdings waren die verschiedenen Perspektiven ungewohnt und manchmal auch etwas nervig und langatmig.

Der Inhalt

Lord Eddard Stark ist der Herr über Winterfell und bewohnt die Festung mit seiner Familien und seinem Volk aus dem Norden. Außerdem ist er ein guter Freund des Königs Robert Baratheon. Als dessen "Rechte Hand" Lord Arryn auf mysteriöse Weise umkommt, befördert der König Eddard als seine "Rechte Hand". Das bedeutet Eddard muss Winterfell verlassen und mit dem König und seinen Töchtern nach Königsmund reisen. Auf diesem Weg stellen sie sich vielen Gefahren und auch am Hofe von Königsmund wird es nicht einfacher. Zeitgleich wird Daenerys Targaryen von ihrem Bruder mit dem Dothraki-Lord Khal Drogo vermählt. Daenerys ist erst 13 Jahre alt und findet das gar nicht so toll. Als sie allerdings merkt was für eine Macht ihr der Titel als Khaleesi mitbringt, fängt sie an die neue Wendung in ihrem leben zu begrüßen. 


Fazit
Die Story und die Charaktere sind wirklich der Hammer. Allerdings störten mich persönlich wirklich manchmal die verschiedenen Erzählperspektiven. Ich hätte lieber viel öfter was von Daenerys als von Sansa oder Tyrion (z.B.) lesen wollen. Nichts desto trotz ist die Geschichte großartig. man kann ich eine ganz andere Welt abtauchen. Sehr schön finde ich auch, dass die Serie eins zu eins die Bücher umsetzt. Und Staffel 1 dann wirklich auch das erste Buch ist. Auf jeden Fall werde ich mir die anderen Bücher auch noch kaufen und bin mal gespannt, wie ich dann das Erbe von Winterfell finden werde. :-) 

Ich gebe "Den Herren von Winterfell" 3 von 5 Federblüten. :-)


Eure J :*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen